Paul Fröhlich mit Bronze bei der EM 2018

Bei den Europameisterschaften 2018 im ungarischen Györ schafften unsere Kaderschützen Andrea Heckner (Nationalkader) und Paul Fröhlich (Bayernkader), die für diese EM auserwählt wurden, herausragende Leistungen. Paul Fröhlich kam sogar aufs Treppchen und konnte somit voller Stolz mit einer Bronzemedaille nach Hause kehren.

Während die deutsche Juniorenmannschaft im Team Event im Halbfinale dem späteren Sieger Russland unterlegen ist, schafften sie im kleinen Finale den 3. Platz. Paul Fröhlich war zudem im Vorkampf mit 281 R (30 Schuss) bester im Team, im Einzelwettbewerb brachte er sogar hervorragende mit 561 R (60 Schuss) auf die Scheiben.

Andrea Heckner hat im Einzelwettbewerb mit dem 11. Platz und mit hervorragenden 562 Ringen  knapp das Finale verpasst und kam mit ihrer Mannschaft auf den 7. Platz. Nach dem Vorkampf lag die deutsche Mannschaft auf dem aussichtsreichen 3. Platz. Sie unterlagen gegen Italien im Viertelfinale. Sieger wurde Russland.

Die Hubertusschützen von Hitzhofen-Oberzell überraschten die beiden Ausnahmeschützen mit einem großen Empfang vor dem Schützenhaus. Schützenmeister Sebastian Salich gratulierte den beiden offiziell und lobte deren Leistungen. Viele sind gekommen um zu gratulieren und anschließend wurde im Schützenhaus noch ausgiebig gefeiert.

► Bilder

Kategorie: Allgemein. Lesezeichen setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.