Mittelfrankenpokal gewonnen mit Hitzofener Beteiligung

Die Siegermannschaft beim Mittelfrankenpokal 2016

Die Siegermannschaft beim Mittelfrankenpokal 2016

Der Schützengau Eichstätt hat nach 2015 auch den Mittelfrankenpokal 2016 gewonnen. Mit dem Gewehr belegten sie den ersten Platz und mit der Luftpistole den dritten Platz was zum Gesamtsieg reichte. Für Hubertus Hitzhofen-Oberzell  ein beachtliches Ergebnis da unser Kaderschütze Paul Fröhlich mit der Luftpistole ein Spitzenergebnis von 371 Ringen erzielte und bester Einzelschütze war. Dennoch konnte Eichstätt nicht ganz an die Leistungen vom Vorjahr anknüpfen und belegten mit der Luftpistole den dritten Platz.  Steffi Karch (Greding) mit 344 Ringen und Jonas Haberl (Hitzhofen) mit 310 Ringen trugen zu dieser Platzierung bei.

Die Gewehrschützen belegten den ersten Platz. Hier war Andreas Beck (Hitzhofen) in der  Mannschaft für den Gau Eichstätt eingesetzt.  Beste Einzelschützin für den Gau Eichstätt war die Nationalkaderschützin Verena Schmid aus Höbing, die mit 398 ein absolutes Spitzenergebnis erreichte.

>> Bilder von Walter Sbarra

Kategorie: Allgemein. Lesezeichen setzen.

2 thoughts on “Mittelfrankenpokal gewonnen mit Hitzofener Beteiligung

    • Hallo Josef,

      danke für Dein Feedback – ja Du hast recht, da haben einige aus unserer Gemeinde zum Sieg von Mittelfranken beigetragen.
      Gruß Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.