Königsproklamation 2015

Koenig2015Am 22.01.2015 war es wieder so weit: Die Königsproklamation, das Highlight im Kalender der Schützen, fand im Festsaal des Gasthaus Moßburger statt. Zum alljährlichen Hammelessen fanden sich etwa 120 Gäste ein. Die Bilder von der Feier stehen in der Galerie zur Verfügung.

Am Königsschießen hatten sich insgesamt 110 Schützen, darunter 14 Jugendliche und 36 Damen, beteiligt. Auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Wettbewerbe und Geburtstagsscheiben zu gewinnen.

Den besten Königsschuss gab dabei Christian Pauleser ab. Im Rahmen der Königsproklamation empfing er vom Vater und bisherigen Schützenkönig (Martin Pauleser) die Königskette. Diese blieb somit in Familienbesitz. Vizekönig wurde Walter Sbarra. In der Jugendklasse konnte Jannik Riemenschneider die Königsscheibe in Empfang nehmen, gefolgt von Alexander Haberl.

Vereinsmeister für Luftgewehr und Kleinkalibergewehr wurde Martin Pauleser, gefolgt von Katharina Eisenschink und Sebastian Salich. Der Vereinsmeister in der Luftpistolendisziplin wurde in diesem Jahr aus der ersten Luftpistolenmannschaft, welche außerdem in der Mittelfrankenliga am Rundenwettkampf teilnimmt, ermittelt. Bodo Wilke erreichte dabei vor Walter Sbarra und Stephan Krah den ersten Platz.
Im Bereich der Jugend gab es mehrere Vereinsmeister. Bei den Luftgewehrschützen erreichten Andreas Beck und Jannik Riemenschneider mit der gleichen Ringzahl das selbe Ergebnis. Aufgrund des besseren Deckergebnisses gewann Andreas Beck diesen Wettbewerb. Den dritten Platz belegte Marcel Burhkardsmeier. In der Luftpistolendisziplin wurde Paul Fröhlich vor David Heiß und Alexander Haberl Vereinsmeister. Über den Vereinsmeistertitel in der Disziplin Kleinkaliber Sportpistole konnte sich bereits zum dritten Mal in Folge Bodo Wilke freuen. Der Wanderpokal verbleibt nun bei ihm.
Bogen-Vereinsmeister in der Compound Klasse wurde Marianne Göltl. Die Meisterschaft in der Recurve-Klasse gewann Patrik Brandmayer. Als Jugendmeister profilierten sich in den jeweiligen Klassen Jonas Haberl und Laurin Günther.

Der beste Schuss auf die „Sauscheibe“ gelang Peter Schenkel mit einem hervorragenden 10,8 Teiler, bei der „Räucherscheibe“ war Christian Pauleser mit dem Luftgewehr bester Schütze. Dieser gewann auch in diesem Jahr die Geburtstagsscheibe von Franz Winterstein. Da diese Scheibe im Schützenhaus verbleibt, erhält der Gewinner einen stattlichen Schinken. Die Geburtstagsscheibe von Manfred Kreutz gewann Stephan Krah und die von Lorenz Geyer gestiftete Scheibe geht in den Besitz des amtierenden Jugendleiters Walter Sbarra über. Das beste Blatt auf die von Wilhelm Meyer bereitgestellte Geburtstagsscheibe konnte Oliver Hamann mit dem Luftgewehr erzielen. Das langjährige Vereinsmitglied Hans Hofmann stiftete in diesem Jahr eine Besonderheit, nämlich ein handgeschnitztes Straußen-Ei. Als treffsicherste Schützin konnte sich hier Katharina Eisenschink auszeichnen. Die vom Vorjahressieger Peter Schenkel gestiftete Seniorenscheibe hat der 1. Schützenmeister Philipp Dirsch gewonnen. Die im Damenwettbewerb vormalige Gewinnerin Alisa Steiger stiftete traditionsgemäß auch wieder eine Schützenscheibe. Den besten Schuss hier erzielte Irene Regler. Alle weiteren teilnehmenden Damen durften sich über Blumen freuen. Bei den teilnehmenden Jugendlichen zeigte sich Andreas Beck als bester Schütze aus und gewann die Jugendscheibe.

Für ihre hervorragenden Rundenwettkampfergebnisse und bisher noch nie erzielten Vereinsrekorde wurden Christian Pauleser im Luftgewehrschießen (mit 396 von 400 möglichen Ringen) und Bodo Wilke im Luftpistolenschießen (mit 380 von 400 möglichen Ringen) besonders geehrt.

Über Harfold

Schriftführer
Kategorie: Allgemein Schlagwort: , , . Lesezeichen setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.