Generalversammlung 2018 – neuer Sportleiter

Bei der gut besuchten Generalversammlung im Schützenhaus der Hubertusschützen von Hitzhofen-Oberzell konnte Schützenmeister Sebastian Salich auf ein sehr erfolgreiches sportliches Jahr zurückblicken. Aber auch die gesellschaftlichen Verpflichtungen und das Brauchtum ist nicht zu kurz gekommen. Bei den Neuwahlen blieb im wesentlichen alles beim alten. Lediglich beim Sportleiter und Abteilungsleiter Bogen haben die amtierenden mit dem Stellvertreter getauscht. Michael Steiger ist der neue Sportleiter (bisher Martin Pauleser) und bei den Bogenschützen ist Patrick Brandmayer der neue Abteilungsleiter (bisher Wolfgang Göltl). Michael Jupke wurde zum Abteilungsleiter KK gewählt.

Bei den Berichten der Jugend und der sportlichen Aktivitäten ist zweifelsfrei zu erkennen, dass der Schießsport bei den Hubertusschützen einen sehr hohen Stellenwert einnimmt.
So sind 2018 erstmals bei den Rundenwettkämpfen 15 Mannschaften im Einsatz. Davon 4 bei Luftgewehr, 4 bei Luftpistole, 5 bei der Sportpistole und 2 bei den Bogenschützen.

Unsere besten Schützen im Schützengau Eichstätt kommen sowohl aus dem Gewehr-  als auch aus dem Pistolenbereich und zudem sind die Hubertusschützen seit 3 Jahren in der Bayernliga vertreten. Spitzenplätze bei den Meisterschaften bis hin zu den Deutschen Meisterschaften haben insbesondere unsere jungen Pistolenschützen erreicht, allen voran Paul Fröhlich, der neben Andrea Heckner auch international im Einsatz ist.

Ehrungen für 25-jährige, 50- und 60-jährige Mitgliedschaften wurden überreicht. Eine besondere Ehrung erhielt Siegfried Winterstein. Er erhielt als langjähriger Fähnrich bei den Hubertusschützen das Fahnenehrenzeichen in Gold.

Kategorie: Allgemein. Lesezeichen setzen.

One thought on “Generalversammlung 2018 – neuer Sportleiter

  1. Bei der GV ist auch der neuer Abteilungsleiter Kleinkaliber
    Patrick Brandmayer gewählt worden und hat Wolfgang Göltl abgelöst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.