Erfolgreicher Saisonabschluss in der LuPi-Bayernliga – Ersatzschütze Fröhlich wird zum Shootingstar

Es lief sehr gut für die Luftpistolenschützen der Hubertus Hitzhofen-Oberzell in der Bayernligasaison 2016/2017. Und so belegten sie vor dem letzten Wettkampftag Platz 3 in der Tabelle. Spannung lag in der Luft als am letzten Wettkampftag die beiden Begegnungen gegen SV Pfeifferhütte und VFL Veitsbronn beim Heimwettkampf im schönen Schützenkeller der Hubertusschützen von Hitzhofen-Oberzell durchgeführt wurden. Sollte es gar noch gelingen, den Platz 2 in der Tabelle in Angriff zu nehmen. Viele Zuschauer waren da und für Verpflegung war auch bestens gesorgt.

Die erste Begegnung Pfeifferhütte : Hitzhofen am Vormittag sollte die Vorentscheidung bringen. Während der gesamten 50 Minuten Schießzeit gab es einen ständigen Wechsel in der Führung zwischen den beiden Vereinen. Bodo Wilke konnte mit 357:350 Ringen gegen Udo Högner punkten und Hans-Peter Kraus schoss gute 350:338 gegen Christian Hilburger. Bernd Göltl unterlag mit guten 359:362 gegen Stephan Eichner und Walter Sbarra hatte sich nach seinen guten Trainingsergebnissen zu viel vorgenommen und erwischte mit 343:360 gegen Matthias Backmeroff einen schwarzen Tag. Somit musste die Paarung 1 mit unserem Paul Fröhlich, der die ganze Saison der überragende Luftpistolenschütze war, die Entscheidung bringen. Fröhlich hatte auch nicht den besten Tag erwischt und schoss 365 Ringe. Christopher Holzammer war klar in Führung und zeigte beim letzten Schuß Nerven und schoß eine 4 und somit ebenfalss 365 Ringe. Also war ein Stechen angesagt. Nach dem ersten Schuss mit 9:9 ging es in die Verlängerung die letztendlich Christopher Holzammer mit 10,1:8,6 für sich entscheiden konnte.

Somit ging die erste Begegnung spannend und knapp mit 2:3 zugunsten von Pfeifferhütte aus die somit ihren 2. Tabellenplatz festigen konnten.

Die letzte Begegnung des Tages und der gesamten Saison Hitzhofen : Veitsbronn sollte nun den 3. Tabellenplatz absichern. Moderator Christian Pauleser erhöhte die Spannung zudem, als der erste Wertungszehner mit einer Maß „Goaß“ belohnt wurde. Die beste Zehnerserie sollte einen Kasten Bier mit nach Hause nehmen können. Und es wurde spannend.

Gleich zu Beginn gingen die Veitsbronner forsch in Führung  und lagen 5:0 vorne. Dies glich sich dann wieder aus, die Führung ging hin und her bis gegen Ende hin sich das Blatt zugunsten von Hitzhofen wendete. Paul Fröhlich konnte sein Können abrufen und siegte mit 372:366 gegen Helen Streilein. Bernd Göltl entschied seine Paarung klar für sich mit 354:345 gegen Thorsten Schmidt und Hans-Peter Kraus beendete seine 2. BL Saison mit sehr guten 362:360 knapp gegen Horst Adami für sich. Nur Bodo Wilke musste seine Paarung knapp mit 364:367 gegen Ralf-Stefan Döllinger abgeben.

Fehlte also noch die letzte Paarung. Walter Sbarra der gewohnt langsam schießt, stand alleine am Stand und es schien nach einer 5 Ringe-Führung eine klare Sache zu sein. Aber Walter Sbarra bekam den Druck der Zuschauer des vollbesetzten Schützenheims zu spüren und vergab mit den letzten Schüssen mit 3 mal 8 die Führung. Um zu einem Unentschieden zu kommen waren letztendlich 2 x 10 gefordert. Und Walter Sbarra lieferte! So kam es zum zweiten Stechen. Walter Sbarra stand mit Schweiß auf der Stirn und schoss schnell eine 9,7. Patrick Baumgartner zögerte noch etwas und nach spannenden Sekunden wurde eine 8,9 angezeigt. Somit war diese Paarung für Hitzhofen entschieden. Walter Sbarra wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass die Begegnung ohnehin schon zugunsten von Hitzhofen entschieden war. Der Wettkampf endete somit 4:1 für Hitzhofen.

Die Hitzhofener Luftpistolenschützen haben ihre zweite, sehr erfolgreiche Bayernligasaison 2016/2016 absolviert und verdient den 3. Tabellenplatz belegt. Zudem wurde der Jungschütze Paul Fröhlich mit einem Schnitt von 374,25 Ringen klar bester Einzelschütze von Iris Kerschbaum von der SG Diespeck mit 369,75 Ringen.

Als Sportleiter von Hubertus Hitzhofen Oberzell möchte ich mich bei den vielen Helfern beim Umbau und Ausgabe für Getränke, Essen und den Kuchenbäckerinnen bedanken. Und danke an die Zuschauer und unsere Luftpistolenschützen für Ihre Erfolge. Hitzhofen ist in der Saison 2018 wieder dabei und wir wünschen Ihnen viel Spaß, Glück und Erfolg!

Sportleiter Martin Pauleser

>> Ergebnisse der 13. Begegnung
>> Ergebnisse der 14. Begegnung

Kategorie: Allgemein. Lesezeichen setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.