Ehrenschützenmeister Franz Winterstein feierte seinen 85.

Zu seinem 85. Geburtstag hat Franz Winterstein als Gauehrenschützenmeister vom Schützengau Eichstätt und Ehrenschützenmeister von Hubertus Hitzhofen-Oberzell seine Familie und Schützenfreunde in den Landgasthof Syburg bei Nennslingen eingeladen. Der „Franz“, wie in die Schützen immer genannt haben, wohnt mittlerweile bei seinem Sohn in Nennslingen wo er sich sichtlich wohl fühlt.

Franz Winterstein, hat als Schützenmeister von Hubertus Hitzhofen-Oberzell den Schießsport maßgeblich geprägt und viele Grundsteine für den Erfolg des Schützenvereins gelegt. Insbesondere der Schützenhausneubau im Keller der Hithofener Feuerwehr wurde von ihm in die Wege geleitet.

Seit 1976 ist Franz Winterstein im Schützengau Eichstätt tätig. Er war lange Gauschützenmeister und wurde wegen seiner großen Verdienste zum Gauehrenschützenmeister ernannt. Karl Renn, Gauschützenmeister des Schützengaues Eichstätt kam mit einer großen Abordnung und erwies dem „Franz“ die Ehre zu seinem 85. Geburtstag. In seiner Laudatio hob er die Tätigkeiten und Verdienste von Franz Winterstein während seiner Tätigkeiten im Schützengau Eichstätt hervor.

Im Landgasthof Syburg wurde dann bei leckerem Essen und Trinken noch lange und ausgiebig gefeiert.

Kategorie: Allgemein. Lesezeichen setzen.

Comments are closed.