2. LuPi-Mannschaft schafft vorzeitigen Aufstieg in die Bezirksoberliga. Nächstes Ziel „Mittelfrankenliga“

Uneinholbar ist die zweite Luftpistolenmannschaft von Hitzhofen zwei Wettkampftage vor Saisonende in der Bezirkliga Mittelfranken

Kaum ein paar Tage sind vergangen, als die erste Luftpistolenmannschaft der Hubertusschützen Hitzhofen-Oberzell sensationell den 4. Platz in der 2. Bundesliga geschafft und überraschend und mit großem Glück in die 1. Bundesliga aufgestiegen ist. Und schon gibt es wieder eine Erfolgsmeldung bei den Pistolenschützen. Wir in Hitzhofen können halt Luftpistole!

Es lief alles nach Plan in der zweiten Luftpistolenmannschaft der Hubertusschützen Hitzhofen-Oberzell möchte man meinen, wenn man den Aufstieg von der Bezirksliga schon zwei Spieltage vor Schluss geschafft hat. Mit den Stammschützen Christian Pauleser, Nicole Modl, Walter Sbarra und Simon Volnhals schien man bestens aufgestellt und konkurrenzfähig. Es sollte ein Durchmarsch in der Bezirksliga werden. Und die Stimmung war super, es wurde fast bei jedem Wettkampf mit dem Gegner ausgiebig gefeiert. Aber eine Mannschaft mit vier guten Stammschützen ist nur so lange gut, als sie zusammen antreten kann und keiner krank wird. Und so geschah es, dass die Nicole mit ihrem Ellbogen Probleme bekam und nach drei Wettkampftagen die Saison vorzeitig beenden musste.

Das Projekt Durchmarsch in die Bezirksoberliga war gefährdet. Doch die dritte Luftpistolenmannschaft hat soweit ausgeholfen, dass sie trotzdem ihre Runde im Gau Eichstätt zu Ende schießen können. Mit dieser Lösung entstand ein großer starker Kader mit acht Schützen in der zweiten Luftpistolenmannschaft, von der manche Mannschaft in höheren Ligen nur träumen kann. Interessanterweise brachten die „Aushilfen“ alle reichlich Punkte nach Hause. Christian Pauleser, eigentlich einer unserer Ausnahmeschützen mit dem Luftgewehr entwickelte sich als „Nachwuchsschütze“ in seinem zweiten Luftpistolenjahr mit dem Jungschützen Simon Volnhals zu den Stars in der Bezirksliga. Die Bestleistungen von Christian Pauleser mit 380 und Simon Volnhals mit 375 Ringen ließen stark aufhorchen. Diese Ergebnisse sind normalerweise nur in wesentlich höheren Ligen zu finden. Im letzten Wettkampf gegen Eckersmühlen erwischte die Nummer 1, Christian Pauleser trotz 371 Ringe einen Gegner, Markus Hierl, der ihn mit einem Spitzenergebnis von 373 in die Schranken wies. Unsere Nummer 2, Simon Volnhals erwischte auch mal einen schlechten Tag, kam gar zum Stechschuss und gab seinen Einzelpunkt auch ab und so konnten die starken Schützen aus Eckersmühlen einen Mannschaftspunkt mit nach Hause nehmen.

Walter Sbarra vom Ligateam gehört auch zum Kern der Mannschaft. Vor dem dritten Spieltag der Rückrunde ist Hitzhofen mit einem sieben Punkte Vorsprung und mit ihrem großen Fanclub nach Erkertshofen gereist. Hitzhofen gewann mit einem klaren 4:0 und die Mannschaft konnte jubeln, den nun war der Aufstieg perfekt. Die letzten beiden Wettkämpfe sind nur noch Formsache, da es nur noch sechs Punkte zur vergeben gibt.

Am letzten Wettkampftag zu Hause am Mittwoch, den 26.2.2020 wird nach dem letzten RWK gegen Roßtal groß gefeiert mit den Ersatzschützen die alle gepunktet haben: Rainer Kreutz, Thomas Satzinger, Martin Pauleser und Hans-Peter Kraus. Denn die Runde wurde grandios abgeschlossen, mit fast weißer Weste, denn nur ein Punkt musste abgegeben werden. Es sind alle Freunde des Schießsports und unsere Sponsoren recht herzlich eingeladen, es gibt Schießsport vom Feinsten zu sehen – ausnahmsweise mal mit der zweiten Mannschaft in der Bezirksliga. Trotzdem, dass fast alle Wettkämpfe mit Ersatzschützen ausgetragen wurden, war die Runde kein Himmelfahrtskommando sondern eine Erfolgsstory. Mit dem großen Vorsprung und einem Schnitt von 1430 Ringen ist Hitzhofen in der Bezirksoberliga klarer Favorit für den Aufstieg in die Mittelfrankenliga. D

Unsere erste Luftgewehrmannschaft schießt ebenfalls in der Bezirksliga. Auch hier hat Christian Pauleser mit seiner Mannschaft gute Aussichten, liegt doch die Mannschaft fünf Spieltage vor Saisonende mit sechs Punkten Vorsprung aussichtsreich auf dem ersten Platz. Sollte es auch hier bald etwas zu feiern geben?

Kategorie: Allgemein. Lesezeichen setzen.

Comments are closed.